1) Anwendungsbereich und Leistungen

a) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der und moritz gmbh stehen für sämtliche Beziehungen zwischen dem Auftraggeber und der und moritz gmbh («und moritz»). Sollten im Rahmen eines Projektes andere Bestimmungen vereinbart worden sein, so gelten diese.

b) Die Kern-Leistungen von «und moritz» umfassen das Erstellen von Kommunikationsstrategien, Projektmanagement in Kommunikationsprojekten und die Beratung von Kunden in Kommunikationsfragen. Weiter gestaltet und erstellt «und moritz» Firmenerscheinungsbilder (Corporate Design), konzipiert, entwickelt und realisert Webseiten, Drucksachen und Präsentationen. Ebenfalls werden ganz allgemeine Gestaltungsaufgaben umgesetzt.

c) Ein erstes Kennenlern-Gespräch zwischen «und moritz» und dem allfälligen Kunden ist kostenlos und für beide Parteien unverbindlich. Bei gegenseitigem Interesse an einer Zusammenarbeit erhält der Auftraggeber eine schriftliche Offerte. Falls diese vom Auftraggeber unterzeichnet wird, gilt diese als Auftragsbestätigung.
 

2) Leistungsänderungen

a) In gegenseitigem Einverständnis können vereinbarte Leistungen gemäss Offerte angepasst werden.

b) Sollte es, bedingt durch Anpassungen, zu massiver Kürzung der ursprünglich definierten vertraglichen Leistungen kommen, vereinbaren die Parteien eine angemessene Entschädigung für den Vergütungsausfall.
 

3) Pflichten von «und moritz»

a) «und moritz» erbringt die vertraglich vereinbarten Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen unter Einbringung der vorhandenen Fachkompetenz.

b) «und moritz» behält sich vor, zur Ausführung des Auftrags Mitarbeiter, fachkundige Dritte und Subunternehmen heranzuziehen sofern das für die vereinbarte Leistungserbringung als sinnvoll betrachtet wird.

c) «und moritz» informiert den Auftraggeber regelmässig über den Projektverlauf. Sollte es innerhalb eines Projektes zu Verzögerungen oder Schwierigkeiten kommen, so wird das dem Auftraggeber unmittelbar schriftlich mitgeteilt.

4) Pflichten des Auftraggebers

a) Der Auftraggeber entrichtet für die Arbeiten von «und moritz» die gemäss Offerte festgelegten Vergütungen und auch Mehrkosten werden beglichen, sofern diese im Vorfeld kommuniziert wurden.

b) Der Auftraggeber ist zur Mitwirkung verpflichtet, damit der Auftrag ordentlich erledigt werden kann. Dazu muss der Auftraggeber notwendigen Unterlagen vollständig und rechtzeitig an «und moritz» übergeben.

c) Der Auftraggeber muss «und moritz» auf gesetzliche oder behördliche Vorschriften aufmerksam machen, sofern das für die Auftragserfüllung nötig ist.
 

5) Unterlassene Mitwirkung und Verzug des Auftraggebers

a) Unterlässt der Auftraggeber eine Mitwirkung oder kommt er mit der Annahme der von «und moritz» angebotenen Leistung in Verzug, so kann in gegenseitigem Vereinbaren eine angemessene Frist gesetzt werden. Sollte diese nicht eingehalten werden, so behält sich «und moritz» vor, die Fortsetzung des Vertrages nach Ablauf der Frist abzulehnen.

b) Nach erfolglosem Ablauf der Frist darf «und moritz» den Vertrag fristlos kündigen. Sollten die Arbeiten danach wieder aufgenommen werden, so werden diese mit zusätzlichen Mehrkosten (Wiederaufnahme) verrechnet.

c) Wird ein vom Auftraggeber bereits erteilter Auftrag wieder zurück gezogen, so kann «und moritz» ein Ausfallhonorar in Höhe von 50 % des vereinbarten Honorars berechnen

d) Kann ein begonnener Auftrag von «und moritz» nicht beendet werden, weil es beim Auftraggeber an Mitwirkung mangelt, so steht «und moritz» das volle Honorar zu. Dem Auftraggeber bleibt der Nachweis offen, dass ein Schaden nicht entstanden ist oder wesentlich geringer ist.

6) Vergütungen, Budgets, Zahlungsmodalitäten

a) Leistungen von «und moritz» werden nach Aufwand abgerechnet sofern nicht anders vereinbart, z.B. als Pauschale.

b) Im Preis nicht inbegriffen sind ausserordentliche Aufwendungen wie Dienstleistungen Dritter, beispielsweise Web-Hosting, Registrationen von Domänen-Namen, Übersetzungsarbeiten, Fotografen, Bildrechte und Bildrecherche, Post-/Kurierdienste, Druckkosten extern sowie interne Kosten für Druckentwürfe zwecks Präsentation.

c) Auch verrechnet werden Reisekosten

d) Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich oder nach Beendigung einer Arbeitsphase, falls nicht anders vereinbart. Die Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt zahlbar.

7) Rechte, geistiges Eigentum und Mehrnutzung

a) Die Urheberrechte an allen von «und moritz» geschaffenen Werken gehören grundsätzlich «und moritz».

b) «und moritz» räumt dem Auftraggeber das zeitlich, inhaltlich und räumlich unbeschränkte einfache Recht ein, das Produkt für den vertraglich vorausgesetzten Einsatzzweck zu nutzen. Alle anderen Nutzungsrechte bleiben bei «und moritz».

c) Eine allfällige Zweit- oder Mehrnutzung von Arbeiten ist nach folgenden Regeln der Swiss Graphic Designers gesondert abzugelten:

25 % des Honorars für jeden zusätzlichen Einsatz im Rahmen des ursprünglichen Auftrages,
50 % des Honorars für jedes zusätzliche Produkt bzw. jede zusätzliche Dienstleistung,
50 % des Honorars für jeden zusätzlichen Einzelmarkt,
100 % des Honorars für den europäischen Markt,
150 % des Honorars für den internationalen Markt inkl. Europa.

d) Für den Übertrag der Nutzungsrechte an den Auftrageber gelten für Signete, Logos, Wortmarken und Bildmarken folgende Konditionen:

bis 100 % des Honorars für kleinere Unternehmen,
bis 250 % des Honorars für mittelgrosse Unternehmen,
bis 500 % des Honorars für Grossunternehmen.

8) Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Beziehungen zwischen Auftraggeber und «und moritz» unterstehen schweizerischem Recht. Ausschliesslich zuständig zur Beurteilung von Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis sind die Gerichte am Sitz von «und moritz».

und moritz gmbh, August 2012